ig-slider2.jpgig-slider5.jpgig-slider4.jpgig-slider1.jpgig-slider3.jpg

Forum: Wie geht’s weiter ohne Braunkohle?

Bundesweites Bündnistreffen gegen Braunkohle in Erkelenz (Rheinland)

ZstB Forum ProgrammAm kommenden Wochenende (Samstag, 24. September 2016, 14:00 Uhr bis 19:00) werden Braunkohlekritiker aus ganz Deutschland auf einem Bündnistreffen in Erkelenz (Rheinland) eine Erklärung verabschieden, in der sie die Bundesregierung auffordern, einen gesamtgesellschaftlichen Konsens für einen Ausstieg aus der Braunkohle unverzüglich anzustoßen und noch in dieser Legislaturperiode zu beschließen.

Auf dem Bündnistreffen und Forum “Wie geht’s weiter ohne Braunkohle” treffen sich Vertreter  von mehr als 120 kirchlichen Gruppen, Entwicklungsorganisationen, Umweltverbänden, Bürgerinitiativen, Gewerkschaften,  Verbraucherschutzorganisationen und Wirtschaftsverbänden. Anlass ist das 10-jährige Bestehen des Aktionsbündnisses  „Zukunft statt Braunkohle“.

Mit der Veröffentlichung des “Erkelenzer Appells” will das Bündnis deutlich machen, dass die Braunkohlereviere dringend Klarheit über den Fahrplan für einen Braunkohleausstieg und einen sozialverträglichen Strukturwandel brauchen.

Das detaillierte Programm der Veranstaltung finden Sie im Anhang oder unter www.zukunft-statt-braunkohle.de. Sie sind herzlich eingeladen.

Für Fragen, Interviews und O-Töne stehen Ihnen im Vorfeld und auf dem Forum zur Verfügung:

  • Rheinisches Revier: Dirk Jansen, BUND NRW, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, mobil: 0172-2929733
  • Lausitzer Revier: Rene Schuster, Grüne Liga, 0151-14420487
  • Mitteldeutsches Revier: Jens Hausner, BI Pro Pödelwitz, Tel.:034296-48912, mobil: 015224773502
  • Bundespolitik: Stefanie Langkamp, Klima-Allianz Deutschland, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, mobil 0175-8379269

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren